Contentbär: Neuer Ratgeber von ithelps

Ithelps, die SEO-Agentur in Wien hat alle wichtigen Infos zum Thema Contentbär auf einer umfassenden Contentbär-Seite zusammengefasst. Contentbär ist nämlich das neue Keyword, welches Alexander Walz von seo-vergleich.de dieses Jahr zum "Target-Keyword" für den SEO-Content 2021 auserkoren hat.
Viele SEO-Freelancer und SEO-Agenturen rittern seit dem 10.5. um die Gunst von Google und greifen tief in ihre SEO-Trickkiste um den Google-Bot zu betören.

Wer schlussendlich das Rennen macht ist schwer abzuschätzen. Jene Teilnehmer mit einer starken Domain haben auf jeden Fall einen großen Vorteil, das hat sich schon in den Jahren zuvor gezeigt.
Auf dieser Seite kann man die Contentbär-Rankings live mitverfolgen, denn hier werden die Contentbär SERPS + Rankings stündlich aktualisiert. Ithelps macht dieses Jahr zum ersten Mal mit und rankt aktuell (Stand: 23.5.18:00 Uhr) auf Platz 9 (Google DE). Wer den besten Contentbär-Inhalt produziert hat, zeigt sich spätestens am 14.6. um 11 Uhr.

NEU: "Contentbär-Video" von ithelps

Seit einigen Tagen kursiert ein Video im Netz welches das Thema Contentbär informativ und zugleich unterhaltsam behandelt. Reinschauen lohnt sich! Hier das Contentbär-Video:

Welche SEO-Strategie führt zum Erfolg?

Interessant zu beobachten ist bei diesem Wettbewerb welche Maßnahmen die Teilnehmer/innen hier ergreifen um ihre URL/Domain seo-technisch so zu gealten, dass Tante Google hier entsprechend anspringt. Interessant finde ich die Herangehensweise bei dem Contentbär-Artikel von ithelps, dass man hier - entgegen der Mitbewerber - großzügig mit ausgehenden Links umgeht. Während die anderen Mitbewerber bei ihren Inhalten meistens keien ausgehenden Links verwenden, ist man hier anscheinend der Meinung, dass ausgehende Links durchaus auch als positives Rankingsignal interpretiert werden kann. Dieser Gedanke macht meiner Meinung nach durchaus auch Sinn, sofern die ausgehenden Linkziele Themenrelevanz haben. Ich hadere eigentlich nei mit ausgehenden Links bei meiner SEO-Arbeit. Im Gegenteil - ich kann mir gut vorstellen, dass Longform-Content mit 3000+ Wörtern und keinen einzigen ausgehenden Link für Google eher unattraktiv ist und diese Seiten mittelfristig weniger gut ranken.
Ich denke, dass es auf jeden Fall Sinn macht Links zu anderen internen Seiten zu setzen. Denn es ist einfach normal, dass Inhaltsseiten einer Webpräsenz sich gegenseitig verlinken.

Top-Level Domains außen vor

Einige der Teilnehmer haben sich neue Doamins wie contentbaer.de gleich zu Beginn geschnappt. Der Zeitraum von etwas mehr als 1 Monat dürfte jedoch wohl zu kurz sein um eine komplett neue Domain so aufzubauen, dass sie hier vorne mitmischen kann. Zumindest gibt es aktuell noch keine Keyword-Domain in den TOP 10.

Wie wichtig sind Backlinks für den Contentbären?

Backlinks werden wohl das Zünglein an der Waage sein wenn es darum am Ende einen Platz in den TOP 3 zu ergattern. Es könnte jedoch auch passieren, dass neuer Content, der unmittelbar vor dem Ende des SEO-Wettbewerbs online gestellt wird, kurz noch einmal die TOP 10 ordentlich durcheinanderwürfelt. Ich bin gespannt - wer auch immer es schafft seinen Contentbären ganz vorne zu bringen, versteht sein SEO-Handwerk.

Achja - noch ein witziges Detail am Rande - bei ithelps sind sogar noch einige Contentbären im aktiven Dienst - so wie Siegfried zum Beispiel (siehe Bild untent). --> Check it out!

Contentbär von ithelps

 Bildrechte & Contentbär by ithelps

 

Gerne nehmen wir uns Zeit für ein unverbindliches Erstgespräch!

Markhofgasse 19, 1030 Wien

test