SEO Tipp: So sammeln Sie (mehr) positive Google Bewertungen

SEO ohne einen Google Mybusiness Eintrag ist im Jahr 2020 (und auch schon 2019, 2018) undenkbar. Ohne einen optimireten Google Mybusiness Eintrag gibt es keine Möglichkeit mit seinem Unternehmen in den vorgeschobenen (lokalen) Google Maps Ergebnissen aufzutauchen. Diese sind besonders wichtig und werden von Suchenden gerne angeklickt.

Deshalb ist es heutzutage ein aboslutes NO GO keinen, oder auch nur einen unvollständigen Goolge Mybusiness-Eintrag zu haben. Er ist deshalb so wichtig, weil er oftmals die letzte Entscheidungsinstanz ist, bevor ein interessierter Kunde tatsächlich zu einem zahlenden Kunden wird.

Google Maps Ergenisseite von webdesign wien
Google Maps Eintrag - zwischen Google-Ads und 1.organischem Treffer


Bild:
(Suchrelevante) Google Maps Ergebnisse werden häufig zwischen den bezahlten TOP-Anzeigen und den ersten organischen Suchergebnisssen eingeschoben.

Nur mit einem Eintrag ist es nicht getan

Denn das wichtigste, neben einem Google Mybusiness-Eintrag sind die Rezensionen. Rezensionen sind Bewertungen bzw. Feedback von Kunden die öffentlich von jedem einsehbar sind. Sie sind deshalb so wichtig, weil eben diese Rezensionen oft ausschlaggebend dafür sind ob ein Interessent einen dienstleister kontaktiert, oder sich eben für einen anderen entscheided.
Ein gepflegter und aktueller Google Mybusiness Eintrag gehört deshalb zu jeder seriösen SEO-Strategie dazu.

Positive Rezensionen forcieren heißt: zufriedene Kunden aktiv anschreiben

Wie bereits erwähnt kann jeder Internetbenutzer das Google Mybusiness Profil eines Unternehmens einsehen, mitsamt den Rezensionen. Im schlimmsten Fall findet er dort 0 Rezensionen vor. Im schlechtesten Fall findet er dort  eine 1-Stern Bewertung vor. Würden sie bei so einem Unternehmen einkaufen? Sicher nicht. Zuwenig oder zu schlechte Bewertungen/Rezensionen deuten darauf hin, dass das Unternehmen noch nicht lange im Geschäft ist und seine (wenigen) Kunden auch nicht zufriedenstellt.
Deshalb ist es immens wichtig, dass man positive Kundenrezensionen vorab sammelt um bei einer schlechten Bewertung (1- oder 2 Sterne) nicht in eine Gesamtbewertung von 2,5 oder nur 3 Sternen zu haben. Da kannd ie Webseite noch so gut sein, haben sie schlechte Bewertungen auf Google Mybusiness, minimieren sich die Chancen über das Internet zahlende Kunden zu aquirieren um ein vielfaches.

Schlechte Bewertungen als Rankingfaktor

In der SEO-Szene wird schon lange spekuliert ob positive/negative Bewertungen auf Google (repektive: Google Mybusiness Eintrag) Auswirkungen auf das organische Suchmaschinenranking haben. Bislang konnte man hier nur mutmaßen. Doch kürzlich hat sich Google selbst dazu geäußert und bestätigt, dass schlechte Google-Bewertungen tatsächlich das Google-Ranking negativ beeinflussen können.
Allerdings passiert das nur, wenn es wirklich eine vielzahl an negativen Bewertungen hagelt. Deshalb also keine Panik - 1,2 3 oder sogar 5 negative Bewertungen auf Google reichen hierfür sicher nicht aus. Dennoch ist das auch ein guter Grund warum man rechtzeitig dafür sorgen sollte, ein paar richtig gute Google-Bewertungen auf seinem Konto gutzuschreiben. Eben für den Fall, dass sich doch mal ein verärgerter Kunde die Zeit nimmt um seinem Ärger mittels negativer Rezension Luft zu machen.

Rezensionen mittels Google-Shortlink (sammeln

Doch wie sammelt man nun am besten diese positiven Kundenstimmen? Früher war es in der Tat viel mühsamer und man musste über Umwege und ein bisschen Trickersei den Direkt-Link zu einem Google Mybusiness Eintrag herausfinden, den man dann an seine zufriedenen Kunden weitergeleitet hat.
Seit einiger Zeit bietet Google hier einen bequemen Short-Link an, der den Klickenden nicht nur zum richtigen Google-Eintrag führt, sondern auch gleich das Dialogfeld für die Rezension und die Bewertung öffnet. Sehr praktisch, da 1 Klick wegfällt bis der User zur gewünschten Aktion kommt.
Dieser Short-Link ist für jedes eingetragene Unternehmen einzigartig. Man findet ihn, indem man auf der Startseite seines Google Mybusiness Eintrags etwas nach unten scrollt bis zur Box "Mehr Rezensionen erhalten". Dort klickt man auf den Button "Formular teilen" und kann diesen Shortlink sofort per Whatsapp, Twitter oder E-Mail teilen.


In unserem Fall  - also für Rauschfrei Media - sieht dieser Link folgendermaßen aus:

https://g.page/rfm-webdesign-seo/review?rc

Einmal abgespeichert, kann man diesen Link dann immer wieder verwenden um zufriedene Kunden um eine positive Rezension zu bitten. Dabei sollte man möglichst mit Bedacht vorgehen und sich um eine personalisierte Nachricht bemühen, um die Chancen zu erhöhen tatsächlich auch gute und ehrliche Bewertungen zu bekommen.
Es macht Sinn den Kunden keine Formulierung vorzuschreiben - am authentischten und somit am wertvollsten sind immer jene Rezensionen, die Kunden mit ihren eigenen Worten formulieren.

Expertentipp:
Weisen sie bei den Rezensions-Aufforderungen ihre Kunden darauf hin, dass sie gerne bestimmte Begriffe in ihrer Rezension verwenden können. Oder, dass sie sich freuen würden, wenn sie bei der Rezension die Worte wie zum Beispiel "Coaching" oder "Beratung" fallen lassen. Diese Begriffe sollten ihre Money-Keywords sein oder mit diesen zumindest thematisch verwandt sein.

Rezension ist nicht gleich Rezension

Die ideale Rezension sieht so aus: 5 Sterne-Bewertung + authentisches Kundenfeedback in Form eines kurzen, selbst formulierten Textes. Zusätzlich gibt es auch noch die Möglichkeit Bilder hochzuladen. Das macht aber nur in bestimmten Fällen bzw. Bereichen Sinn - zum Beispiel in der Gastronomie. (ideal: 5-Stern Bewertung + Text + schönes Bild der Hauptmahlzeit = Volltreffer auf Google Maps!)

Weiterführende Links:

 

Gerne nehmen wir uns Zeit für ein unverbindliches Erstgespräch!

Markhofgasse 19, 1030 Wien

test