Rauschfrei Media Blog

Joomla & Drupal Tipps, News zu SEO und Webdesign, Tutorials und mehr.

Wieviel kostet Suchmaschinenoptimierung?

Auf welchen Faktoren basiert die Kostenabschätzung einer seriösen SEO-Betreuung?

Im folgenden Blog-Beitrag möchte ich ein bisschen aus dem Nähkästchen plaudern und verraten, wie wir bei Rauschfrei Media die  Kosten einer Suchmaschinenoptimierung kalkulieren und den Aufwand für eine  langfristige SEO-Betreuung kalkulieren. Sofern sie an einer SEO-Betreuung interessiert sind, sich aber nicht sicher sind, ob sie zuwenig oder zuviel bezahlen, dann kann ihnen dieser Artikel dabei helfen, abzuschätzen, ob sie für ihre Geld/geplantes Budget auch die angemessene SEO-Leistung bekommen (können).

Seriöse SEO-Arbeit ist nicht billig . Dennoch gibt es in der SEO-Szene ein breites Kostenspektrum was die Suchmaschinenoptimierung anbelangt. Wenn Sie heute ein Angebot für eine Suchmaschinenoptimierung einholen, kann es gut sein, dass sie in ihrem Postkasten Offerte finden die von EUR 300,- einmalig über EUR 1800,- bis zu EUR 500,- monatlich reichen.
Generell ist es sehr schwierig hier konkrete Zahlen zu nennen, da der Aufwand für SEO immer sehr stark von unterschiedlichsten Parametern abhängig ist wie zum Beispiel: Zielvorgabe, Mitbewerbersituation, aktuelle Google-Rankings, neue Website oder bestehende Website, Suchvolumen, Anzahl der Suchmaschinenergebnisse zum Suchbegriff, und so weiter.
Im Folgenden werde ich also nur darüber schreiben, wie ich als SEO-Berater & SEO-Trainer (tätig für das BFI Wien 2014) von Rauschfrei Media die SEO-Kosten für ein Projekt abschätze und letzendlich zu einem Angebotspreis komme.

Doch zuerst möchte ich ein paar wichtige SEO-Kennzahlen vorstellen die ausschlaggebend dafür sind, was eine Suchmaschinenoptimierung kostet. Denn eines ist klar - das billigste SEO-Angebot ist definitiv nicht die beste Entscheidung!
Warum? Seriöse und etablierte SEO-Dienstleister bieten ihr Service mit Sicherheit nicht für 100 EUR oder 200 EUR monatlich oder EUR 500 einmalig an. Es sei denn, es handelt sich um ein Nischenkeyword und einen Freundschaftspreis.
Wenn mich jemand fragt, wieviel Suchmaschinenoptimierung kostet, dann bekommt er zuerst folgende Antwort:

Die Kosten einer Suchmaschinenoptimierung hängen davon ab, welche und wieviele Keywords, für welche Branche, in welchem Zeitraum, für welche Website, mit welchem Ziel optimiert werden sollen .

Die SEO-Faktoren für eine Kostenkalkulation im Detail

Unsere Kosten für Suchmaschinenoptimierung berechnen sich, basierend auf folgenden Indikatoren:

  • Anzahl der zu optimierenden Suchbegriffe
  • Anzahl der SERPS (=Suchergebnisse) zum jeweiligen Suchbegriff
  • Stärke der Mitbewerber
  • Domainname
  • aktueller technischer Stand der zu optimierenden Website
  • Zielvorgabe (Top 10? Top5? Top3?)

Was bedeutet das nun genau? Die Anzahl der zu optimierenden Suchbegriffe dürfte wohl klar sein. Dass es mehr kostet eine Website für 5 Suchbegriffe zu optimieren als für 2 Suchbegriffe, sollte wohl klar sein. Hier sei jedoch gesagt, dass maximal 5 Suchbegriffe für eine Website optimiert werden sollten, die thematisch verwandt sind. Hierbei sollten maximal 3 Suchbegriffe für die Startseite optimiert werden, für alle weiteren Keywords sollten eigene Landingpages gebaut werden. Von Fall zu Fall macht es natürlich auch Sinn für jedes Keyword (=Suchbegriff) eine eigene Landingpage zu erstellen.

Anzahl der SERPS zum jeweiligen Suchbegriff

Die Anzahl der Ergebnisse ist ein Indikator für die Stärke der Mitbewerber
Die Anzahl der Ergebnisse für einen Suchbegriff ist ein Indikator für die Stärke der Mitbewerber

Wenn sie nach einem Begriff googeln, dann sehen sie auf der Suchergebnisseite auch die Anzahl der Ergebnisse in einer Zahl ganz oben. Bsp.: für "frauenarzt wien" spuckt Google ca. 235.000 Ergebnisse, sogenannte SERPs (Search Engine Result Pages) aus.
Je höher die Anzahl dieser SERPs zu einem Suchbegriff ist, desto aufwendiger und somit auch kostspieliger ist die Optimierung einer Website für eben dieses Keyword.

Stärke der Mitbewerber
Sind sie die einzige Person/der einzige Dienstleister in ihrem Tätigkeitsbereich? Wenn sie in Hintertupfing wohnen und nur sie ihr Geld mit Yoga-Stunden verdienen, wird es wohl kein Problem sein mit einer halbwegs guten Domain innerhalb von 1-2 Monaten unter die TOP 10 vorzupreschen. Wenn sie aber eine neue Domain haben, und wollen damit für die Suchwort-Kombination " immobilien wien " (ca. 15 Mio. Ergebnisse) unter die TOP 10, dann sieht die Sache schon anders aus.
Wir verschaffen uns vor einer Angebotsstellung deshalb immer einen Überblick über die Stärke der Mitbewerber, sowie die Stärke der zu optimierenden Domain dazu im Vergleich, um abschätzen zu können, welcher Kostenaufwand hier realistisch ist. Ebenfals wichtig ist hier natürlich die Abschätzung, in welchem Zeitraum die Zielvorgabe des Auftraggebers zu erreichen ist.
Apropos Zielvorgabe: Ist die Website nicht schon für das zu optimierende Keywords in den TOP 10 gelistet, dann ist selbstredend immer eine TOP-10 Position das erste Ziel. Jedoch sind die wenigsten zu optimierenden Webseiten vorab in den TOP 10 gelistet.

Der Domainname
Der Domainname spielt eine wichtige Rolle bei der Suchmaschinenoptimierung. Wenngleich Google in der Vergangenheit die Wichtigkeit von Keyword-Domains bei der Berechnugn der Rankingsposition deutlich abgeschwächt hat, hilft es immer noch, wenn die zu optimierende Website-Domain eines der Hauptkeywords beinhaltet. Auch wichtig ist das Alter der Domain (wie lange ist die Domain schon online?) für die Aufwandsabschätzung einer erfolgreichen Suchmaschinenoptimierung.

Aktueller technischer Stand der zu optimierenden Website
Erster Schritt für jeden SEO ist ein Blick in den Quellcode der zu optimierenden Website. So können grobe Mängel wie der Einsatz von Frames, Tabellenlayouts, Einsatz von Pseudo-Klassen statt W3C-konformer HTML-Tags schnell ermittelt werden. Sollte die Website eines dieser NO-Go`s im Quelltext aufweisen, so ist die onpage-Optimierung wesentlich dringlicher als eine offpage Optimierung. Wer ein Haus baut, stellt ja schließlich auch sicher ob das Fundament passt und baut nicht einfach munter drauf los. Weist die zu optimierende Website also grobe onpage-Mängel auf, kann die Bereinigung dieser Mängel ebenfalls ein nicht unwesentlicher Kostenfaktor bei der Suchmaschinenoptimierung sein.

Die Zielvorgabe
Wie oben bereits erwähnt, ist es natürlich auch entscheidend welche Zielvorgabe einem SEO-Angebot zugrunde liegt. Unser Ziel bei der SEO-Arbeit ist in erster Instanz immer eine TOP-10 Platzierung für die wichtigsten (Money) Keywords. Jene Suchbegriffe also die das höchste Suchvolumen (Wonach genau suchen meine potentiellen Kunden eigentlich?) aufweisen, und, wo der Klickpreis für bezahlte Google-Anzeigen am höchsten ist.
Achtung! - Ein seriöser SEO-Dienstleister wird ihnen NIEMALS eine Garantie geben können für eine TOP 1-3 Platzierung . Es sei denn es handelst sich dabei um Keywords wie "Yoga Training Hintertupfing" mit einer SERP-Anzahl von < 5000.

Ein SEO-Kostenbeispiel aus der Praxis - frauenarzt-wien.at

OA Dr. A. Krell ist einer unserer langjährigen Kunden für SEO-Betreuung. Mit der Suchmaschinenoptimierung begonnen wurde im März 2013. Zu diesem Zeitpunkt war die Website noch erreichbar unter ordinationkrell.at (später frauenarzt-wien.at). Ein onpage Analyse hat ergeben, dass die damalige Website mit Frames umgesetzt wurde. Das Design der Website war ebenfalls nicht mehr zeitgemäß. Als Basis für die Suchmaschinenoptimierung wurde also zuerst die Website neu gestaltet, womit die schweren onpage-Mängel beseitigt wurden. Die neue Website bildete somit das SEO-Fundament für unseren SEO-Hausbau.
Ziel der Optimierung war eine TOP 10 Platzierung (oder besser) mit den Suchbegriffen frauenarzt wien, frauenarzt mauer, frauenarzt 1230 wien , endometriose , myom, gynäkologe wien , gebärmuttersenkung. Die fett markierten Suchbegriffe sind die Hauptkeywords (Money-Keywords).
Zum aktuellen Zeitpunkt (11.2.2015) befindet sich die Website mit allen Keywords in den TOP 10 Suchergebnissen bei google.at. Die Rankings im Detail:

  • frauenarzt mauer - Platz 1 + Platz 1.01 (Google Maps Eintrag) - 625.000 Ergebnisse
  • frauenarzt wien - Platz 6 - 235.000 Ergebnisse
  • frauenarzt 1230 wien - Platz 4 + Platz 3.02 (Google Maps Eintrag) - 10.100 Ergebnisse
  • gynäkologe wien - Platz 6 - 116.000 Ergebnisse
  • endometriose - Platz 7 - 832.000 Ergebnisse
  • myom - Platz 10 - 469.000 Eergebnisse
  • gebärmuttersenkung - Platz 2 - 41.500 Ergebnisse

Die ungefähren Kosten für die SEO-Betreuung (onpage & offpage) für den Kunden in diesem Zeitraum (ca. 22 Monate) betrugen ca. EUR 7000,- bis EUR 9000,- (inkl. 20% Ust) . Rechnet man diesen Betrag auf die Monate um, ergeben sich die Kosten für eine monatliche SEO-Betreuung in diesem konkreten Fall von ca. EUR 400,-
Wirft man einen Blick auf die Zugriffszahlen der Website im Zeitraum Juli 2013 (Beginn Besuchertracking) bis Jänner 2015, erkennt man sehr schön die Auswirkungen einer gelungenen Suchmaschinenoptimierung. Die wöchentlichen Zugriffszahlen konnten von durchschnittlich 80 Sitzungen/Woche im Juli 2013 (=Website-Besuche) auf durchschnittlich 800 Sitzungen/Woche im Jänner 2015 gesteigert werden. Die Besucherzahlen der Website konnten also verzehnfacht werden . Selbstredend, dass dieser Anstieg an Website-Besuchern auch zu mehr Kunden führte und eine große Umsatzsteigerung bringt.
Und das Beste kommt zum Schluss: Sind diese Top-Rankings erstmal erreicht, sinken die monatlichen SEO-Kosten natürlich wieder, da die Rankings ja lediglich gehalten werden sollen. Die Umsatzsteigerung jedoch hat im Optimalfall einen dauerhaften Effekt - soll heißen: Der Umsatz/Gewinn für den Kunden/Auftraggeber bleibt auch weiterhin gleich hoch!

Bild: Besucherzahlen (Sitzungen) der über 22 Monate seo-betreuten Website im Vergleich (wöchentlich)

Spätestens jetzt sollten alle Bedenken ausgeräumt und klar sein, welchen langfristigen positiven Effekt eine seriöse Suchmaschinenoptimierung für einen Dienstleister/Auftraggeber haben kann.
Überzeugt? Kontaktieren sie uns noch heute und  fordern sie ihr maßgeschneidertes Angebot für eine Suchmaschinenoptimierung an!
Noch nicht ganz überzeugt? Dann werfen sie doch einen Blick auf unsere weiteren SEO-Referenzen .

 

 

 

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS